Vermeidung von Salicylaten

Kleiner Salicylat-Check von Claudia Marek

Kleiner Salicylatcheck in Kurzform:
Enthalten die Inhaltsstoffe die Silben SAL, MENTH, CAM Planzennamen + Öl (Oil), Extrakt, Gel Rutin, Quercitin, Herperidin = (Bioflavonoide) Betahydroxy (Salizylat)Fulvic acid (Salizylat) Meradimate in Sonnencreme dürfen wir sie nicht verwenden. Ausnahme: Mais, Reis, Hafer, Weizen oder Sojabohne sind okay.

Beispiel:  Sunflower Seed Oil = nicht okay.

Sunflower Seed Oil Glyceride = okay, da der gesamte Name aussagt, dass es sich um eine chemische Verbindung handelt.

Glyceride = rein chemisch.
Sunflower Seed Oil wird den Glyceriden nur hinzugefügt, damit es sich besser anhört!
Die Endungen: Ene = Terpene o.k.
Ol = Alkohol o.k.
PEG = alle o.k. Beispiel: PEG-40 Hydrogenated Castor Oil
Zur Erinnerung :Bisabol = nicht in Ordnung trotz Endung
Bisabolol = In Ordnung Chemische Inhaltsstoffe egal welcher Herkunft sind in Ordnung, es sei denn, sie enthalten die Silben:

Sal
Menth
Camph
Betahydroxy
Fulvic acid

Der folgende 1. Link ist sehr vielseitig und informativ. Er bietet unter anderem hilfreiche Erläuterungen zum Salicylat-Check:

Die gemachten Aussagen zu Salicylaten und ihrer Vermeidung wurden alle aus dem amerikanischen Forum ins Deutsche übersetzt.

Im 2. Link geht es ausschließlich um Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel!


 

Der 3. Link führt euch zum Problem des Unterscheidens von Bockierung oder Endlosschub.

 

Und nun noch ein Link zum Thema: Salicylsäure vermeiden lernen für Unsichere. Am Ende dieser sehr gut erläuterten Hinweise einige spannende Rätselübungen, die euch ganz sicher zu echten Profis machen werden. Viel Spaß dabei – wir hatten ihn auch.

INFO-CENTER Contra-dem-Schmerz